Wie reduziert man die Transportkosten dank fireTMS?

Uhrsymbol6 Minuten lesen

13. August / Autor: Gosia Towarnicka

Die Transportkosten beinhalten eine Reihe von Ausgaben, die für die Flotte anfallen, darunter Wartungsgebühren, Lizenzen, Zertifikate, Versicherungen, Leasing, aber vor allem der Kraftstoffverbrauch. Es wird geschätzt, dass er den größten Teil der Kosten des Unternehmens ausmacht. 

Ein Beispiel: Ein Fahrzeug legt im Jahr rund 120.000 Kilometer zurück und der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch beträgt 25 Liter pro 100 gefahrenen Kilometer. Bei einem Preis von 4,3 PLN pro Liter betragen die jährlichen Kraftstoffkosten 129.000 PLN. Wenn das Unternehmen wenigstens 10 % des Kraftstoffverbrauchs einspart, kann die jährliche Einsparung bei einem Fahrzeug über 12.900 PLN betragen! 

Die Reduzierung der Kraftstoffkosten und eine rentable Routenführung können einen großen Beitrag zur Verbesserung des Geschäftsergebnisses leisten. Daher lohnt es sich, die Transportkosten laufend zu kontrollieren. Dank fireTMS kann man die von Fahrzeugen verursachten Ausgaben überprüfen, aber auch die Situation auf der Strecke überwachen und Leerkilometer eliminieren. 

Transportüberwachung – Flottenberichte in FireTMS

fireTMS erstellt automatisch den Flottenkosten- und Flottenrentabilitätsbericht, mit denen man die Transportkosten laufend überwachen kann. Der erste gibt Auskunft über die individuellen Kosten, die jedem eigenen Fahrzeug zugeordnet sind. Außerdem kann man überprüfen, welches von ihnen die höchsten Kosten verursacht und in der Unterhaltung unrentabel ist. Der zweite Bericht hingegen basiert auf Daten aus Transportaufträgen im System und präsentiert detaillierte Informationen zur Rentabilität des eigenen Fuhrparks. Er ermöglicht, die Ergebnisse für einzelne Objekte (Fahrzeuge, Fahrer, Anhänger) und die geschätzten Kosten mit den tatsächlichen zu vergleichen. Die Software ermöglicht auch, Berichte über Tagesumsatz, Umsatz und Provisionen nach Unternehmensniederlassungen, Spediteuren, Transporteuren und Kunden zu erstellen. Automatische fireTMS-Berichte ermöglichen die Kontrolle der Transportkosten, insbesondere der finanziellen Ausgaben für die Flotte. Sie ermöglichen es, die Rentabilität abzuschätzen, was sich direkt auf die Optimierung der Ausgaben auswirkt.

Wie vermeidet man Leerfahrten? Integration mit GPS-Telematik 

fireTMS lässt sich mit 56 Anbietern von GPS-Telematik integrieren, die dank Bordterminals einen effizienten Informationsfluss zwischen Spediteur und Fahrer ermöglichen. Dank der Verbindung mit dem GPS-Signal informiert das System, wenn sich das Fahrzeug dem Endpunkt der Route nähert, und wenn der Fahrer den Auftrag abschließt – u.a. über die mobile fireTMS Driver-App – gibt es ihm automatisch einen Status mit vollständigen Informationen über Zeitpunkt und Ort der Be- und Entladung. Darüber hinaus kann der Fahrer die Stationen des Transports und die aktuell durchgeführten Aktivitäten wie Tanken oder Stau melden. Er kann auch auftragsbezogene Dokumente an die Software senden, wodurch der Verlauf fortlaufend verfolgt werden kann. Durch die Information über den aktuellen Standort des Fahrzeugs und die Einschätzung, ob die Ladung pünktlich abgeholt und angeliefert wird, kann der Transport laufend überwacht und Leerkilometer auf ein Minimum reduziert werden. 

Fahrtenbuch – automatische Erstellung in FireTMS

Basierend auf dem GPS-Signal und zuvor eingegebenen Aufträgen ermöglicht das System die automatische Erstellung eines Fahrtenbuchs. Es enthält wichtige Informationen über die gefahrene Route. Nach Prüfung und Vervollständigung der Daten kann es in der Software abgerechnet werden. Darüber hinaus stellen einige Telematik-Anbieter auch Informationen über den  Kilometerstand bereit. Die Erstellung der Fahrtenbücher ermöglicht die Überprüfung der Informationen zur gefahrenen Route und schließlich die Kontrolle der Transportkosten.

Routenkontrolle und Transportkosten

Eine weitere fireTMS-Funktion, die eine Routenüberwachung ermöglicht, ist die Erkennung des Verlassens des Routenkorridors durch einen Fahrer. Beim Anlegen eines Transportauftrags ermittelt das System die Transportroute auf der Karte, der Spediteur kann diese wiederum bearbeiten und seinen Korridor bestimmen. Außerdem kann er die zulässige Kilometerzahl festlegen, auf die sich der Fahrer von ihm entfernen darf. Dank der Verbindung mit dem GPS-Signal über das Telematiksystem oder die fireTMS Driver App sieht man die aktuelle Position des Fahrzeugs und kann prüfen, ob es sich auf der richtigen Route befindet. Wichtig ist, dass die Software die Möglichkeit hat, Warnungen zu generieren, wenn der Fahrer den Korridor verlässt, sodass der Spediteur Echtzeitbenachrichtigungen über jeden erkannten Vorfall erhält. Die laufende Kontrolle von Fahrern und Routen ermöglicht die  Beseitigung des Problems der Leerkilometer und hoher Kraftstoffkosten. Letztlich hat es einen erheblichen Einfluss auf niedrigere Transportkosten

Optimale Routenplanung dank der FireTMS-Karten 

Das System verfügt über genaue und präzise fireTMS-Karten, dank denen die Planung von Transportrouten für LKWs schnell und effizient verläuft. Sie ermöglichen eine Routenplanung mit detaillierter Berechnung unter Berücksichtigung von: 

• Mautgebühren 

• Treibstoffpreisen 

• Fahrerkosten 

• Frachtparameter 

• der Länge des Auftrags 

• Betriebskosten des Fahrzeugs 

Es genügt, die Routenpunkte einzugeben, und die Software zeigt die kostengünstigste Lösung an. Dank der Integration mit GPS überwacht die Software wiederum die Übereinstimmung der Fahrt des Fahrers mit der festgelegten Route. Mit den fireTMS–Karten kann die kürzeste, schnellste und günstigste Route festgelegt und Transportkosten, die mit Mautgebühren verbunden sind, gespart werden.

Wichtig: Die Berechnung der Route zwischen den Be- und Entladepunkten kann vor Annahme des Transportauftrages erfolgen. Dank dieser Option kann schnell überprüft werden, ob ein Auftrag rentabel ist, sowie den Preis für den Kunden geschätzt und ihm ein Angebot gesendet werden. 

Kontrolle der Zahlungen der Vertragspartner dank automatischer Eintreibung

Die Kontrolle der pünktlichen Zahlungen von Kunden und die Aufrechterhaltung der Geldflüssigkeit ist eine Herausforderung, mit der jedes Transportunternehmen kämpft. Verspätete Zahlungen führen zu finanziellen Verlusten, da sie die Betriebskosten und die Ausgaben für den Fuhrpark nicht ausgleichen. Eine Lösung für dieses Problem bietet das fireTMS-System in Form der automatischen Eintreibung, mit der überfällige Rechnungen aussortiert und Zahlungsaufforderungen erstellt werden können. Der Inhalt der Aufforderungen entspricht den gesetzlichen Anforderungen und die Daten werden automatisch aus Rechnungen hochgeladen, sodass keine Zeit mit dem manuellen Ausfüllen verschwendet wird. fireTMS ermöglicht die laufende Kostenüberwachung, das Versenden von Benachrichtigungen über ausstehende Zahlungen, was die finanzielle Sicherheit des Unternehmens unterstützt und erhebliche finanzielle Verluste verhindert.

Betriebskosten der Fahrzeuge – automatische Benachrichtigungen über Termine

Das System ermöglicht die Flotte zu registrieren und die damit verbundenen Ausgaben zu kontrollieren. Dank der Registrierung des internen Fuhrparks und der erweiterten Filter kann man schnell eine Fahrzeugbeschreibung und detaillierte Informationen zur Höhe der damit verbundenen Kosten finden. Eine sehr nützliche Funktion sind auch die von fireTMS an die E-Mail-Adresse des Nutzers gesendeten automatischen Erinnerungen zu Formalitäten im Zusammenhang mit dem Fahrzeug, wie zum Beispiel der Beendigung der Haftpflicht- und Kasko-Versicherung, dem Datum der technischen Inspektion des Fahrzeugs oder dem Verfallsdatum des Feuerlöschers. Man kann anmerken, dass das System die Erinnerungs-E-Mail an festgelegte Personen sendet, was die Organisation der Teamarbeit und die Aufgabenteilung erheblich erleichtert. Darüber hinaus gibt es im Bereich Kalender die Möglichkeit, individuelle Erinnerungen zu erstellen, es reich deren Inhalt zu schreiben und das Versanddatum auszuwählen. Dank fireTMS kann man die Gebühren, die für jedes Fahrzeug der Firmenflotte anfallen, kontrollieren. 

Die Tools des fireTMS-Systems ermöglichen die Überwachung und Optimierung des finanziellen Aufwands für den Gütertransport. Wenn Sie sehen möchten, wie Sie diese in der Praxis einsetzen und Kosten in Ihrem Transportunternehmen senken können, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Tags
ähnliche Artikel ansehen
TMS - was ist das Programm für den Transport

TMS-Software – was es ist und welchen Vorteil es für Transportunternehmen schafft?

Das Transport Management System (TMS) ist ein Tool, das die Arbeit in Transport und Spedition optimiert. Was sind die Vorteile der Implementierung der TMS-Software? Worauf sollten Sie bei der Auswahl eines TMS-Systems für Ihr Unternehmen achten? Was ist eine TMS-Software? Transport Management System, kurz TMS, ist ein System zur Planung, Überwachung von Transportereignissen, Abrechnung und […]

Uhrsymbol6 Minuten lesenmehr lesen
Was ist Spedition?

Spedition – kennen Sie diese Fakten?

Die Spedition gehört zum TSL-Sektor, der manchmal auch als „Blutkreislauf der Wirtschaft“ bezeichnet wird. Damit dieses System mit der erwarteten Leistung arbeitet, müssen alle Elemente eng miteinander verbunden sein. Überprüfen Sie, was Spedition ist und welche Rolle sie spielt? In diesem Artikel: – Was ist Spedition – Was sind die Arten und Kriterien für die […]

Uhrsymbol6 Minuten lesenmehr lesen
Was ist ein Speditionsauftrag?

Speditionsauftrag in fireTMS

fireTMS ist eine komplexe Software für das Speditionsmanagement im In- und Ausland. Es ermöglicht eine vollständige Automatisierung der Arbeit und eine komplexe Abwicklung von Speditionsaufträgen. Das Speditionssystem ist einfach zu bedienen und dient zur Erstellung  von Aufträgen und Rechnungen, zur Planung einer rentablen Transportroute sowie zur Überwachung von Zahlungen und Kosten. Was ist ein Speditionsauftrag? […]

Uhrsymbol3 Minuten lesenmehr lesen